• Baeume
    Mediation – ein anderer Weg der Konfliktlösung.
  • Weg
    Vor Gericht Recht bekommen oder mit Mediation gewinnen.

Der Streit um die Zitrone

zitroneEin Vater beobachtet, wie sich zwei Geschwister um eine Zitrone streiten. Am Anfang sieht er noch zu, doch als es immer lauter wird, geht er hin und teilt sie gerecht in zwei Hälften. Beide Kinder fangen an zu weinen. Bestürzt fragt er, warum sie mit der gerechten Teilung nicht zufrieden seien. Schluchzend sagt ihm seine Tochter, sie habe die Schale für eine Bastelaufgabe in einem Stück abschälen wollen. Mit der halben Schale könne sie nichts anfangen. Darauf hin grollt ihr Bruder, er habe die Frucht auspressen wollen, um sich ein Glas heiße Zitrone zubereiten zu können. So erkennen beide, dass sie das Ganze hätten haben und zufrieden sein können, wäre nicht der gerechte Vater vorschnell dazwischen gegangen, sondern hätte ihnen geholfen, ihre Wünsche, Bedürfnisse, ihre Interessen auszutauschen.

Dies wäre mit Mediation nicht passiert.

Was ist Mediation?

Mediation ist ein freiwilliges Verfahren in dem die Parteien ihre Konflikte selbst­verantwortlich mit Hilfe eines neutralen Dritten – dem Mediator – regeln.
Das Mediations­verfahren ist ergebnisorientiert. Ziel ist die einvernehm­liche Einigung, als tragfähige Grundlage für zukünftige private oder geschäftliche Beziehungen oder als Basis für eine faire Auseinandersetzung.
Die Parteien bestimmen den Verfahrensverlauf im wesentlichen mit. Durch alle Beteiligten kann dieses Verfahren auch jederzeit beendet werden.

Heike Schreiber

ra schreiberSeit 1993 bin ich als Rechtsanwältin, zunächst in Leipzig und Delitzsch, seit 1999 in Zwickau tätig. Dabei führte ich bis Juni 2008 das Zwickauer Büro einer überörtlichen Sozietät und führe seit Juli 2008 meine eigene Kanzlei.

Da das Familienrecht ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist und mir hier die Interessen der Kinder besonders am Herzen liegen, nahm ich an einer Weiterbildung zum Verfahrens-beistand teil und bin seit Mai 2010 als zertifizierter Verfahrensbeistand tätig.

2016 habe ich eine Ausbildung als Mediatorin beim IMS Dresden absolviert und bin assoziiertes Mitglied des BAFM.

Mediation stellt für mich eine Möglichkeit dar, die Beteiligten im Finden einer kreativen Lösung zu unterstützen, in der sich alle wiederfinden können.

Christine Freitag

ra freitag

Seit 1993 bin ich als Rechtsanwältin in Zwickau tätig und führe eine auf das Familienrecht spezialisierte Kanzlei. Im Jahre 2006 wurde mir durch die Rechtsanwaltskammer Sachsen der Titel einer Fachanwältin für Familienrecht verliehen. Aufgrund meiner Spezialisierung im Familienrecht gehöre ich der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des deutschen Anwaltsvereins an.

2004 habe ich die Ausbildung zur Mediatorin durchlaufen und arbeite seither auch  auf dem Gebiet der Mediation. Ich bin in der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation organisiert.

Als Mediatorin möchte ich darauf hinwirken, dass die Beteiligten Lösungen finden, die rechtliche Ansprüche mit ganzen persönlichen Interessen und Wünschen in Übereinklang bringen. Die Mediation bietet die Möglichkeit, einen Streit zu befrieden und gleichzeitig die Interessen der Beteiligten zu wahren.

 

Wann wird Mediation eingesetzt?

Alle zwischenmenschlichen Konflikte können Gegenstand der Mediation sein.
Wir legen besonderes Augenmerk auf Trennungs- und Scheidungsangelegenheiten und Konflikte in Familien, wie z.B.Probleme bei

  • der Ausübung der elterlichen Sorge und des Umgangs mit den Kindern,
  • der güterrechtlichen und vermögensrechtlichen Auseinandersetzung von Ehegatten,
  • der Regelung des Unterhalts,
  • der Auseinandersetzung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft.

Mediation ist aber auch in anderen Bereichen, wie z.B.in

  • Erbschaftssachen
  • Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Konflikte zwischen Unternehemen
  • Konflikte innerhalb von Unternehmen oder Institutionen
  • Arbeitsrechtstreitigkeiten.

eine gut Möglichkeit zur Konfliktbewältigung.

Was bringt Mediation?

  • Alternative zum gerichtlichen Verfahren
  • autonom
  • selbstbestimmt
  • zeitliche Vorteile
  • individuelle Situationen werden beachtet
  • echte Konfliktbewältigung

Wer kann Mediation in Anspruch nehmen?

Mediation ist für alle geeignet, die einen Kon­flikt mit ihrem Konfliktpartner klären möchten und dabei auf selbstbestimmte Lösungen wert legen.
Wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Mediationsverfahren ist die Bereitschaft, mit dem Konfliktpartner ins Gespräch zu kommen.

 

Kosten

Mediationsverfahren können wesentlich kostengünstiger als langwierige gerichtliche Auseinandersetzungen mit ungewissem Ausgang sein. Die Kosten ergeben sich aus der Art des jeweiligen Konfliktfalls und der aufgewendeten Zeit zur Lösung des Falls. In der Regel werden Stundensätze vereinbart, diese betragen mindestens 60,00 €/h. Die Höhe der Vergütung ist dabei abhängig vom Einsatzbereich und den individuellen Vereinbarungen. Die Sätze werden vor Beginn der Mediation zwischen Mediator*in und den Mediand*innen vereinbart.

Wo Sie uns finden

Moritzstraße 35
08056 Zwickau
Mo – Do 8 – 17 Uhr
Fr 8 – 14 Uhr
Termine nach Vereinbarung

Christine Freitag

(03 75) 35 36 70
Christine.Freitag@etl.de

Heike Schreiber

(03 75) 211 82 92
kanzlei@ra-schreiber.eu

Kontaktieren Sie uns…